Interessante Links: Alles über und um die Gemeinde Theisseil www.theisseil.de Weidener Altstadt und andere Entdeckungen www.weiden-tourismus.info KZ-Gedenkstätte Flossenbürg www.gedenkstaette-flossenbuerg.de
Geschichte über Theisseil und den Landgasthof Kett Der Ortsname Theisseil:   Die Schreibweise des Dorfes Theisseil hat sich seit der erstmaligen urkundlichen Erwähnung „Teussel“ im Lehenbuch 1396/99 mehrmals geändert. Teusseul, Theißeil, Theiseul, Theyseill und Theyßeil. 1817 wurde der Ortsname endgültig zu Theisseil geändert. Das Dorf Theisseil:   Im Jahre 1962 zählte das Dorf noch 68 Einwohner und 12 Gebäude. 1983 hatte Theisseil 76 Einwohner bei 16 Wohngebäuden. Dem bis in die 80er Jahre rein landwirtschaftlich geprägtem Ortskern wird als Ortsabrundung 1983 ein Siedlungsgebiet mit 20, 1993 mit 35 und 2016 mit 10 Bauplätzen zugewiesen. Der 1982 errichtete Glockenturm hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Dorfplatz zum Mittelpunkt des Ortes wurde. Alljährlich veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Edeldorf eine Maibaumfeier. Durch die rege Bautätigkeit hat sich die Ortschaft auf rund 300 Einwohner erhöht. Durch die Nähe zu den Städten Weiden, Vohenstrauß und Neustadt/WN sowie die Lage am Premium- Prädikats-Wanderweg Goldsteig ist Theisseil ein beliebtes Naherholungs- und Ausflugsziel. Die Gemeinde Theisseil:   Mit Regierungsentschließung vom 12. April 1972 wurden die früheren Gemeinden Edeldorf, Letzau und Roschau zur Gemeinde „Theisseil“ zusammengeschlossen. Auf den Gemeindenamen Theisseil einigten sich die Gemeinderäte der früheren Gemeinden am 5. Februar 1972 im Gasthof Kett in Theisseil. In Neustadt an der Waldnaab wurde eine Verwaltungsgemeinschaft mit vier weiteren Gemeinden des Landkreises gegründet. Der Landgasthof Kett:   Das Gasthaus Kett wurde 1960 erbaut und wird seit 1961 als Familienbetrieb geführt. 1972 und 1982 wurde erweitert. Die Gründergeneration Leni und Hans Kett senior übergaben 1994 an Monika und Sohn Hans Kett. Diese führen seitdem den generalsanierten und nochmals erweiterten Landgasthof Kett mit gutbürgerlicher Küche. Kulturelle Höhepunkte in unserem Haus:  22. April 1996: Bankett zum Besuch des Regensburger Weihbischofs Vinzenz Guggenberger anlässlich der Orgelweihe unserer Heimat-Pfarrei Wilchenreuth St. Ulrich 15. April 2011: 50-jähriges Betriebsjubiläum 11. Februar 2012: Aufzeichnung der Fernsehsendung „Oberpfälzer Musikanten aus Theisseil“ des Fernsehsenders OTV mit Lothar Höher 4. Juli 2018: Auszeichnung „100 Beste Heimatwirtschaften“ durch Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Münchner Hofbräuhaus Oberpfälzer Gstanzlsänga und Bayerischer Witzemeister Marcus „Lucky“ Lukas ist Neffe der Gründerwirtin Leni Kett sowie Cousin von Wirt Hans Kett und hatte hier seine erste „Bühne“
50 Jahre Landgasthof Kett 1961 - 2011